Mit dem Laden des Podcast akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Libsyn.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zugegeben, dieser Titel hat etwas Melodramatisches an sich. Aber Fakt ist: Ich bringe Menschen zum Weinen. Das ist und war schon immer so. Ich berühre Menschen, sodass etwas sich in ihnen löst. Das ist etwas Gutes – schliesslich hat Weinen immer etwas mit Ablösung zu tun. Liebe Businesskunden, keine Sorge, wer mich bucht, muss nicht zwangsläufig mit überfluteten Büroräumlichkeiten rechnen. Weinen respektive Loslassen geht auch anders. Wie? Darüber spreche ich heute.