Mit dem Laden des Podcast akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Libsyn.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hier geht’s für einmal nicht um die sogenannte Work-Life-Balance, sondern vielmehr darum, dass man im Arbeitsleben nicht jemand völlig anderes darstellen kann als man im Privaten ist. «Darstellen» – das ist es eben: Man spielt eine Rolle. Doch kann niemand komplett gegen sich und sein Naturell leben, das kann unter Umständen richtig ungut im Burnout enden. Zu seinen Stärken und Schwächen zu stehen, aber auch die von Mitarbeitenden zu erkennen, ist also essentiell. Warum es so richtig wichtig ist, dass die gelebte Persönlichkeit im Business und im Privatleben übereinstimmt, darüber spreche ich hier.