[iframe style=”border:none” src=”//html5-player.libsyn.com/embed/episode/id/10961645/height/100/width//thumbnail/no/render-playlist/no/theme/custom/tdest_id/741641/custom-color/87A93A” height=”100″ width=”100%” scrolling=”no” allowfullscreen webkitallowfullscreen mozallowfullscreen oallowfullscreen msallowfullscreen]

Ich betrachte unsere Erde entweder als Spielplatz oder als Universität, das hängt ganz von meiner jeweiligen Tagesform und der mir gestellten Aufgaben ab. So ist es doch, oder? Manchmal «flowt» man easy und spielend leicht durch die Tage und um heikle Klippen herum, dann, aber wieder kann das Leben echt knacknussig hart und kräftezehrend sein. Genau dann können uns spirituelle Hilfsmittel unterstützen. Meine Gedanken über Hilfsmittel und Spielzeug, über die Natur als besten Doktor und warum schon mal jemand mächtig sauer wurde, als ich mich artig beim Wasser bedankte, weil es mich erfrischt hatte (Was man nicht alles auf diesem Planeten erlebt…), das gibt’s hier zu hören.